Ermittlungserfolg der Kripo Regensburg: Knapp ein Jahr nach einem Einbruch in ein Büro in Siegenhofen bei Deining (Kreis Neumarkt) sind die Ermittler dem mutmaßlichen Täter auf die Spur gekommen. 

Zwischen 23. und 24. November 2017 drang ein Unbekannter der Polizei zufolge in ein Lagerhaus im Deininger Ortsteil Siegenhofen ein. Mit massiver Gewalt überwand er mehrere Türen und erbeutete schließlich einen niedrigen vierstelligen Bargeldbetrag. Sein angerichteter Sachschaden lag dabei mit über 10.000 Euro wesentlich höher. Damals konnte der Unbekannte unerkannt fliehen. Mit den Ermittlungen zu dem Einbruch wurden die Spezialisten der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg betraut. Diese leiteten umfangreiche kriminalpolizeiliche Maßnahmen ein, welche nun zu der Ermittlung eines Tatverdächtigen geführt haben. Bei diesem handelt es sich um einen 33-jährigen Rumänen, welcher seit kurzem wegen Diebstahl in einer Justizvollzugsanstalt inhaftiert ist. Derzeit gehen die Ermittler von einem reisenden Täter aus, welche rmöglicherweise für weitere Fälle in Frage kommt.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg dauern an.