Deggendorf Landkreis blecht 2019 ordentlich für die Bildung

"Bauen für Bildung": Das Großprojekt "Neubau Schulzentrum" wird auch im Kreishaushalt 2019 einen großen Teil einnehmen. Gestern bekam der Kreisausschuss einen Überblick von Kämmerer Werner Neupert. Foto: so

Ein weiteres Mal ist das Großprojekt "Bauen für Bildung" zahlenmäßig ein großer Brocken im Haushalt des Landkreises Deggendorf. Kreiskämmerer Werner Neupert stellte jetzt die geplanten Eckdaten zum Haushalt 2019 im kleinen Sitzungssaal am Landratsamt vor.

Insgesamt 136,8 Millionen Euro kostet das Schulzentrum (Stand März), 12,3 Millionen Euro sind 2019 für die Baukosten vorgesehen, drei Millionen für die Ausstattung. Dem Kreisausschuss lag die Summe etwas im Magen, aber man war sich schnell einig: Es gibt keine bessere Investition, als die Investition in Kinder und Bildung. Außerdem ist man längst mitten drin.

Die Umstände könnten derzeit nicht besser sein: Die Umlagekraft ist mit einem Plus von vier Millionen Euro auf Rekord-Niveau (sie ist prozentual der größte Einnahmeposten im Verwaltungshaushalt), und durch den Finanzausgleich gibt's mit 2,6 Millionen Euro einen "deutlichen Schluck aus der Pulle", wie sich Landrat Christian Bernreiter in seiner Haushaltsrede freute. Irgendwann aber werde die Situation kippen, wiederholte Bernreiter mehrfach angesichts aktueller Wirtschaftsmeldungen über Stellenabbau in der Automobilbranche.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 16. März 2019.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading