CSU-Herbstklausur Söder zündet „die nächste Stufe der Rakete“

Vor Tag zwei der Klausur geben Gast Mike Mohring und CSU-Fraktionschef Thomas Kreuzer einen Überblick über die Themen des Tages. Foto: Dr. Gerald Schneider

Mit einem ambitionierten Innovations- und Reformprogramm will der Ministerpräsident den Freistaat fit für die Zukunft machen.

Das Gaspedal bleibt voll durchgedrückt. Ministerpräsident Markus Söder denkt gar nicht daran, das enorme Tempo, das er zu Beginn seiner Amtszeit vorgelegt hat, zu verlangsamen. Mit einem Innovations- und Reformprogramm will er knapp ein Jahr nach der Landtagswahl noch einmal durchstarten. Der Grund: Zwar stünden Bayern und die CSU wieder deutlich stabiler da. Aber „das ist ein zartes Pflänzchen“ und dem „rasanten Wandel“ in der Gesellschaft müsse sich die Regierung stellen. Und sie müsse dazu „geistige Orientierung bieten“. Am Mittwoch stellte der CSU-Vorsitzende seine Ideen den Landtagsabgeordneten bei deren Klausur im oberfränkischen Kloster Banz vor.

Söder sieht einen großes Strukturwandel heraufziehen, allen voran in der Automobilindustrie. In den vergangenen Jahren habe es kaum Reformen gegeben, das reiche aber nicht. Söder ist sicher: „Wir brauchen für Bayern einen Modernisierungsschub.“ Nicht alles sei finanzierbar – stattdessen gelte es, „Prioritäten zu setzen“ um dem weltweiten Technologiewettbewerb standhalten zu können.

Einen ausführlichen Artikel zur CSU-Klausur lesen Sie im Laufe des Tages auf idowa+ und am Donnerstag, 19. September, in Ihrer Tageszeitung. 

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading