Covid-19-Zentrum Notfälle kommen nicht mehr nach Bogen

Auffahrt und Eingang zum Klinikum Bogen: Darin ist das neue Covid-19-Zentrum untergebracht. Foto: Verena Lehner

Dem Klinikum Bogen kommt seit Kurzem innerhalb der medizinischen Versorgung der Region eine besondere Bedeutung zu: Es ist ein Covid-19-Zentrum.

Dass das manchen Klinikbesucher verunsichert, zeigt ein Anruf in der Redaktion. Ein besorgter Leser wollte wissen, wie es denn sein kann, dass die Covid-19-Station und die Notfallaufnahme im Bogener Krankenhaus auf derselben Etage liegen? Antworten auf diese und weitere Fragen haben wir uns von Elisabeth Landinger, Pressesprecherin der Kreiskliniken Bogen-Mallersdorf, geben lassen.

Als "fahrlässig" bezeichnet der besorgte Anrufer in der Redaktion die derzeitige Situation am Kreisklinikum Bogen. Er finde es unverantwortlich, dass normale Notaufnahmepatienten den gleichen Aufzug und dieselben Gänge benutzen müssen wie Corona-Patienten. Doch ist das wirklich so? "Natürlich nicht", sagt Elisabeth Landinger und erklärt die Struktur hinter dem neuen Covid-19-Zentrum in Bogen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 04. April 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading