Buch am Erlbach Prognose 2030: Kirchlicher Personalmangel droht

Pfarrverbandsleiter Pater Vincent Kumar (stehend) gab eine düstere Prognose der Personalentwicklung ab. Foto: René Spanier

Pfarrverbandsleiter Vincent Kumar stellte in der Pfarrverbandsversammlung Steinzell am Sonntag die Gläubigen schon einmal auf düstere Personalaussichten ein.

Er präsentierte Eckpunkte des überregionalen kirchlichen Personalplans 2030. Breche man diesen auf den Pfarrverband Steinzell herunter, so käme man im Jahr 2030 gerade noch auf eine Vollzeitstelle - und das für rund 7.300 Katholiken. Dem Ausblick des Seelsorgeteams war ferner zu entnehmen, dass in den nächsten Jahren das Dekanat Geisenhausenwohl aufgelöst und zu größeren Einheiten zusammengefasst werde.

Das Seelsorgeteam konnte in der Pfarrverbandsversammlung im Bucher Pfarrstadel aber auch Erfreuliches bekannt geben. So habe man viele Wünschen der Gläubigen umgesetzt, wie etwa neue Gottesdienstformen, und Alternativen weiterentwickelt. Man habe zudem mit der Evangeliumsprozession ein Kinderelement in die Gottesdienste eingebaut.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 26. November 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 26. November 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading