Bauingenieur Engelbert Kämmerer stellte dem Gemeinderat in der letzten Sitzung den Vorentwurf des Bauhof-Neubaus in Gündlkofen vor, der Gesamtkosten von 3,1 Millionen Euro umfasst. Bei der Dachsanierung der Grund- und Mittelschule Gündlkofen wurde die bislang kostengünstigste Variante, ein sogenanntes Klemmfalzdach, veranschaulicht. Für die Sanierung des Heuwegs sowie die Fensterarbeiten für das neue Kinderhaus wurden die Aufträge vergeben.

Da das Gelände nach Osten abfällt, wird der geplante Bauhof in Gündlkofen knapp einen Meter tiefer liegen als das Gerätehaus, erklärte Bauingenieur Engelbert Kämmerer von der Bauleitungs-GmbH Irlesberger. Im nördlichen Hauptgebäude sind laut vorgestelltem Vorentwurf die Fahrzeugstellplätze, die Werkstatt sowie Sozialräume und ein Lager vorgesehen. Südlich davon sollen das Salzlager sowie eine Split- und Unterstellhalle entstehen...

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 14. Juni 2018.