Die Dividendensaison ist angelaufen. Trotz Pandemie schütten Unternehmen weltweit Gewinne aus, was das Zeug hält.

Neue Rekorde sind zwar nicht zu erwarten. Doch dass in Europa in diesen Wochen etwa 330 Milliarden Euro an die Eigner von Aktiengesellschaften verteilt werden, belegt erneut, dass sich der Blick auf die postpandemische Ära richtet, dass wieder Verteilungsspielräume bestehen, aber auch, dass eine gewisse Notwendigkeit gesehen wird, Eigner nicht zu vergraulen.