BHV unterbricht Saison Zwangspause für Chamer Handballer

Die Chamer Handballer haben nun vorerst Pause bis zum 22. Januar. Foto: Thorsten Ertl

Das erweiterte Präsidium des Bayerischen Handballverbandes (BHV) hat am Donnerstagabend folgenden Beschluss gefasst: Der Spielbetrieb auf allen Ebenen und in allen Altersklassen des BHV wird bis zum 9. Januar 2022 unterbrochen.

Das bedeutet für die ASV-Handballer, dass die geplanten Spiele in der Bayernliga Süd-Ost beim Eichenauer SV am 28. November, beim SV Anzing am 4. Dezember und gegen den Eichenauer SV am 11. Dezember nicht stattfinden und verlegt werden. Das erste Spiel im neuen Jahr wäre dann am 22. Januar gegen TG Landshut.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading