Beim Spiel in Neapel Barcelona hofft auf Aubameyang

Erzielte am vergangenen Wochenende einen Hattrick für den FC Barcelona: Pierre-Emerick Aubameyang. Foto: Joan Monfort/dpa

Am Donnerstagabend ist der FC Barcelona zum Europa-League-Rückspiel beim SSC Neapel zu Gast. Die Katalanen stehen unter Zugzwang und hoffen auf ihren Stürmer-Neuzugang.

Wenn am Donnerstagabend der FC Barcelona das Rückspiel in der Europa League beim SSC Neapel (21 Uhr/RTL+) bestreitet, ruhen die Hoffnungen der Katalanen vor allem auf ihm: Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang. Der 32-Jährige, der im Winter ablösefrei vom FC Arsenal nach Barcelona gewechselt ist, erzielte am vergangenen Wochenende bei seinem Startelfdebüt in der spanischen Liga gleich einen Hattrick gegen den FC Sevilla. Der Gabuner ist der einzige Spieler, der im 21. Jahrhundert in vier verschiedenen Ligen mindestens einen Hattrick erzielt hat. Auf seinen Torriecher bauen die Gäste nach dem 1:1 im Hinspiel, in dem sie viele Chancen vergeben hatten.

Außerdem wird im Stadio Diego Armando Maradona noch ein weiterer Winterneuzugang des spanischen Traditionsvereins die Aufmerksamkeit auf sich ziehen: Ferran Torres, der für 55 Millionen Euro vom englischen Meister Manchester City zum FC Barcelona gewechselt ist. Der Spanier hatte einen guten Start bei den Katalanen, er legte in seinen ersten beiden Ligaspielen jeweils einen Treffer vor. Nur mit dem Toreschießen läuft es noch nicht so, wie es der 21-jährige Flügelstürmer gerne hätte. Auch wenn er im Hinspiel vor einer Woche das einzige Tor für Barça per Elfmeter erzielt hatte, war er nach dem Abpfiff vor Enttäuschung den Tränen nahe, da er viele Chancen ungenutzt ließ. Trainer Xavi stärkte ihm allerdings den Rücken: "Ich habe keine Zweifel, dass die Tore fallen werden, weil er immer präsent ist. Ich freue mich, ihn zu haben."

Xavi muss auf Dani Alves verzichten

Verzichten muss Xavi abgesehen von den weiterhin verletzungsbedingt fehlenden Memphis Depay (Achillessehnenprobleme), Clement Lenglet, Ansu Fati und Sergi Roberto (alle Oberschenkelprobleme) auch auf Winterneuzugang Dani Alves: Nach dem Wintertransferfenster dürfen nur drei Spieler für die europäischen Wettbewerbe nachnominiert werden, der 38-jährige Brasilianer war aber bereits der vierte Neuzugang. Statt dem Routinier wird wohl der 21-jährige Sergiño Dest rechts in der Verteidigung starten, der in letzter Zeit immer wieder Xavis Vertrauen bekam.

Mit dem SSC Neapel haben die Katalanen einen schweren Gegner vor sich, vor allem die gute Form spricht für die Italiener, sie sind seit sieben Spielen in der Serie A unbesiegt und liegen mit zwei Punkten Rückstand zur Tabellenspitze auf dem dritten Platz. Zudem sind die Konter der Neapolitaner schwer zu verteidigen, wie die Spanier im Hinspiel nach einer ihrer vielen ungenutzten Chancen erleben mussten, als der Pole Piotr Zielinski den Ball nach einem Konter im Tor von Marc-André ter Stegen unterbrachte.

Doch auch die Katalanen haben sehr schnelle Stürmer, mit denen sie auf Konter spielen können: Adama Traore, Torres - und eben Aubameyang.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading