Bayernliga Süd Vilzing gewinnt auch drittes Spiel unter Stadler

Die Kicker der DJK Vilzing bejubeln ihren dritten Sieg in Folge. Foto: Fabian Roßmann

Beim 3:0 in Holzkirchen gelingt der DJK Vilzing der dritte Sieg im dritten Spiel unter dem neuen Trainer Christian Stadler.

Die Verpflichtung von Christian Stadler als neuem Trainer hat sich bei der DJK Vilzing offenbar schnell bezahlt gemacht. Am Samstag gewannen die Oberpfälzer das dritte Spiel unter der Leitung des 45-Jährigen. Mit 3:0 setzten sich die Huthgartenkicker beim Tabellenschlusslicht Holzkirchen durch und haben damit Anschluss gehalten an die Nicht-Abstiegsplätze.

"Es war nicht alles toll", sagt Stadler später. Aber in der aktuellen Situation würden ohnehin nur die Punkte zählen. "Mit der Leistung bin ich nur bedingt zufrieden, aber mit dem Ergebnis natürlich sehr", sagte er. Seine Mannschaft sei zwar überlegen gewesen, habe sich mit den schwierigen Platzbedingungen aber doch nicht ganz leicht getan und sich durch das Auslassen von Torchancen das Leben zum Teil selbst schwer gemacht.

Stadler hat die DJK-Mannschaft merklich stabilisiert. Bemerkenswert: Vilzing hat in den drei Spielen unter seiner Leitung noch kein einziges Gegentor kassiert. "Wir wollten auch in Holzkirchen unbedingt zu Null spielen", sagt der Trainer. "Eine stabile Defensive ist die Grundvoraussetzung, um im Abstiegskampf zu bestehen."

Und vorne richtete es in Kirchanschöring einmal mehr die individuelle Qualität. Bei der Führung nach rund einer halben Stunde spielte Ex-Jahn-Profi André Luge Ben Kouame schön frei, der den Ball nur noch über die Linie bringen musste. Kurz nach der Pause erhöhte Andreas Kalteis mit seinem dritten Treffer in den vergangenen drei Spielen auf 2:0. Damit war die Vorentscheidung gefallen. Die umgekehrte Kombination des 1:0 erzielte in der Schlussphase dann noch das dritte Vilzinger Tor. Kouame bediente Luge und der netzte ein.

Durch den erneuten Dreier haben sich die Oberpfälzer in eine deutlich bessere Lage gebracht als noch vor ein paar Wochen. Am Mittwoch steht bereits das Heimspiel gegen den Tabellennachbarn SV Kirchanschöring an. "Da wollen wir nachlegen", so Stadler. Am Samstag gastiert dann Bundesligist 1. FC Nürnberg anlässlich des Vilzinger Vereinsjubiläums am Huthgarten.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading