Bayernliga Nord DJK Vilzing holt Andreas Jünger zurück

Läuft zukünftig wieder für die DJK Vilzing auf: Andreas Jünger. Foto: Fabian Roßmann

Zweieinhalb Jahre nach seinem Abschied kehrt Offensivspieler Andreas Jünger vom SV Schalding-Heining zur DJK Vilzing zurück.

Rückkehrer bei der DJK Vilzing! Wie der Nord-Bayernligist am Montag vermeldete, wechselt Offensivspieler Andreas Jünger in der Winterpause wieder an den Huthgarten. Zuletzt war der 26-Jährige für den Regionalligisten SV Schalding Heining, wo er seit dem Sommer 2018 59 Regionalliga-Spiele bestritten und dabei zwölf Tore erzielt hat.

Spätestens zur neuen Saison wollte man sich in Vilzing nach einer offensiven Verstärkung umsehen. Da Jünger nach dem Abschluss seines Studiums in Deggendorf den Lebensmittelpunkt wieder nach Regensburg verlegt, konnte der Transfer jetzt schon fix gemacht werden, wie der Sportliche Leiter Roland Dachauer erklärt.

Jünger war 2017/18 schon einmal eine Saison in Vilzing aktiv, traf damals in 36 Spielen 13 Mal. Dass er nun zurückkehrt, freut Sepp Beller, Sportlicher Leiter der DJK, sehr: "Andi ist eine tolle Verstärkung für uns, er wird unser Angriffsspiel zweifelsohne bereichern, zumal er sich hoffentlich schnell einleben kann bei uns, er trifft ja auf viele bekannte Gesichter."

Jünger unterschreibt einen Vertrag bei den Schwarzgelben bis Juni 2022 und wird zum Start in die Wintervorbereitung das Training mit der Mannschaft aufnehmen. Wann es konkret wieder los geht mit dem Mannschaftstraining, steht aktuell noch nicht fest.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading