Bayernliga Nord DJK Vilzing gewinnt "unspektakulär" mit 5:0

Die DJK Vilzing hat sich deutlich gegen den TSV Abtswind durchgesetzt. Foto: Fabian Roßmann

Mit einem klaren 5:0-Heimsieg setzt sich die DJK Vilzing gegen den TSV Abtswind durch. Trainer Christian Stadler bewertet das Ergebnis allerdings nicht über.

Die DJK Vilzing hat die richtige Reaktion auf die Niederlage vergangene Woche in Großbardorf gezeigt: Am Samstag setzten sich die Huthgartenkicker deutlich mit 5:0 gegen den TSV Abtswind durch. Ein Eigentor der Gäste sowie ein Doppelpack von André Luge sorgten schon in der ersten Halbzeit für eine klare 3:0-Führung, Christian Kufner und Lukas Chrubasik erhöhten in der zweiten Hälfte.

"Es war die richtige Reaktion, vor allem, weil wir von der ersten Minute an Gas gegeben haben", freute sich DJK-Trainer Christian Stadler. Die Mannschaft habe ihre Lehren aus der zurückliegenden Niederlage gezogen, schon in der Trainingswoche gut gearbeitet: "Das ist doch das Wichtigste, dass man aus Niederlagen lernt."

Ansonsten bewertete Stadler den Sieg als "unspektakulär". Die Leistung seiner Mannschaft sei "in Ordnung, aber nichts Beeindruckendes" gewesen. Vielmehr habe man eben seine Chancen gut genutzt, während der Gegner die eine oder andere Nachlässigkeit Vilzings in Halbzeit eins nicht nutzen konnte. "Wir werden das Ergebnis sicher nicht überbewerten, sondern können es als ordentliche und konzentrierte Leistung abhaken", so der Trianer.

Gefreut hat er sich, dass seine Mannschaft ohne Gegentor blieb, nachdem es in der Woche zuvor gleich vier Stück gab. "In der Halbzeit habe ich zur Mannschaft gesagt, dass mir das zu Null viel wichtiger ist, als dass wir den Gegner offensiv abschießen." Gesagt, getan.

Die Höhepunkte aus dem Amateurfußball in Ostbayern sehen Sie in "BAYdfüßig - Fußball von nebenan", der Highlight-Show von idowa in Zusammenarbeit mit sporttotal.tv.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading