Bayern Supermarkt: Corona-Infektionen bei Mitarbeitern

Teströhrchen für den Covid-19 Test liegen auf einem Tisch an einer Corona-Teststelle. Foto: Bodo Schackow/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild/dpa

Bayreuth (dpa/lby) - Ein Supermarkt in Bayreuth hat wegen Corona-Infektionen in der Belegschaft schließen müssen. 18 Mitarbeiter hätten sich infiziert, teilte eine Sprecherin des Landratsamts am Freitag mit. Die Gefahr für Kunden sei "vernachlässigbar", weil "in der Regel ein ausreichend großer Abstand bestand". Mehrere Medien hatten über die Schließung berichtet.

Der Supermarkt ist seit Mittwoch dicht, wie ein Sprecher des Unternehmens Rewe auf Nachfrage bestätigte. "Die Schließung ist das effektivste Mittel, die Infektionskette bei einem ungeklärten Infektionsgeschehen zu brechen." Der Supermarkt sei gereinigt und desinfiziert worden. Wann er wieder geöffnet wird, werde gemeinsam mit dem Gesundheitsamt entschieden.

© dpa-infocom, dpa:210416-99-234745/2

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse: