Bayern "Mach dein Handy nicht zur Waffe": Info-Kampagne für Schüler

Falco Punch, Musiker und Star der Internetplattform TikTok. Foto: Gregor Fischer/dpa/Archivbild/dpa

München (dpa/lby) - Unter dem Motto "Mach dein Handy nicht zur Waffe" will die Staatsregierung gemeinsam mit Influencer Falco Punch junge Menschen für Straftaten in den sozialen Medien sensibilisieren. "Schüler sind sich oft nicht bewusst, wie schnell sie eine strafbare Handlung mit dem Handy begehen können, und unterschätzen die Folgen", sagte Bayerns Justizminister Georg Eisenreich (CSU) bei der Vorstellung der Kampagne am Donnerstag. "Gerade beim Thema Kinderpornografie ist es wichtig, dass man weiß, dass alleine der Besitz strafbar ist."

Aber auch bei Gewaltvideos, Hakenkreuzen, Beleidigungen oder Urheberrechtsverletzungen verstehen die Staatsanwälte keinen Spaß. "Der Ärger ist nur einen Klick weit entfernt", warnte Falco Punch, der auf TikTok fast zehn Millionen Follower hat. Er klärt deshalb in einem Video ebenso wie auf der zugehörigen Webseite www.machdeinhandynichtzurwaffe.de über die möglichen juristischen Folgen von Hass, Gewalt oder heimlichen Aufnahmen auf.

© dpa-infocom, dpa:210422-99-307941/2

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse: