Katholische Jugend Ostbayern 72-Stunden-Aktion: Projekte in Ostbayern

, aktualisiert am 26.05.2019 - 16:00 Uhr
Die KLJB Laberweinting beginnt ihr Projektwochenende Ökologie im Rahmen der 72-Stunden-Aktion mit einem geistlichen Impuls und Glockenläuten im Pfarrgarten. Foto: Sophie Würzbauer

Um die "Welt ein Stückchen besser" zu machen, startete der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) am Donnerstag in Würzburg eine bundesweite 72-Stunden-Aktion. Auch in Bayern laufen zahlreiche Projekte, unter anderem im Bistum Regensburg.

Drei Tage lang bearbeiten Kinder und Jugendliche in Gruppen kleine Projekte, sie entwickeln etwa eine Stadtkarte für Rollstuhlfahrer, organiseren einen Nachbarschaftstag oder werben für die Europawahl. Die Sozialaktion steht unter dem Motto "72 Stunden - Uns schickt der Himmel" und läuft bis 17.07 Uhr am Sonntag. Nach Angaben der Veranstalter werden zu der Aktion bundesweit rund 80.000 junge Menschen in 3.300 Aktionsgruppen erwartet.  

In Ostbayern führt die Katholische Jugend zahlreiche Aktionen durch. Beispielsweise beteiligen sich im Landkreis Straubing-Bogen 40 Aktionsgruppen mit über 1.100 Teilnehmern an der Aktion. Der Landkreis stellt mit den angemeldeten Gruppen ein Drittel aller Aktionsgruppen in der Diözese Regensburg. Bei einigen Gruppen sind nur wenige Teilnehmer dabei, andere haben das ganze Dorf eingespannt. Wie in den Jahren 2001, 2007 und 2013 ist auch in diesem Jahr das Spektrum der Projekte im Landkreis breit: von der Sanierung eines Anbaus an ein Kirchengebäude über die Umgestaltung eines Spiel- und Sportplatzes bis zu einer Projektwoche Ökologie. In der Stadt Regensburg laufen nach Angaben der Katholischen Jugend vier Aktionen, etwa die Unterstützung der Pflegerinnen und Pfleger in einem Altenheim. In der Region in und um Landshut sind es 10 Aktionen, in Dingolfing 14, in Landau an der Isar 11 Projekte. Für den Bereich der Katholischen Jugendstelle Kelheim, zu dem nicht nur der gesamte Landkreis Kelheim, sondern insgesamt 114 Pfarreien zwischen Regensburg und Ingolstadt gehören, haben sich acht Aktionsgruppen angemeldet. Ein Überblick über die Aktionen findet sich auf der Seite der BDJK-Diözesanverbände zur 72-Stunden-Aktion. Einzelne Projekte stellt idowa im Rahmen der Aktion vor.

Im Landkreis Straubing-Bogen begann die Aktion am Donnerstag mit Glockenläuten. Bereits zum Projektauftakt besuchten die Landkreisverantwortlichen im Planungsgremium „KoKreis“ und der Landkreisweite Schirmherr Landrat Josef Lauer ein paar Gruppen. Beim Auftakt waren Sie bei der KLJB Oberschneiding anwesend, des Weiteren wurde unter anderem die KLJB Parkstetten besucht. Im Laufe des Wochenendes besucht der KoKreis die verschiedenen Projektgruppen.

Im Landkreis Kelheim eröffnete der Schirmherr, Landrat Neumeyer, die Aktion bei einem Besuch der Gruppe im Keldorado Kelheim und wünschte ihnen viel Erfolg und viel Spaß für die nächsten 72 Stunden. Die Gruppe der Katholischen Jugendstelle Kelheim baut in der Zeit der Aktion Nistkästen im Keldorado.

KLJB Laberweinting: Tag 1 - Projektwochenende Ökologie 

Die KLJB Laberweinting begann ihr Projektwochenende Ökologie im Rahmen der 72-Stunden-Aktion mit einem geistlichen Impuls und Glockenläuten im Pfarrgarten. Im Anschluss wurden Schablonen zum Thema-Ökologie und zur Aktion gebastelt, um mit umweltfreundlichen Kreidefarben die Gehwege Laberweintings zu "verschönern". Mit der Aktion soll die Dorfbevölkerung auf das Projekt aufmerksam gemacht werden.

KLJB Laberweinting: Tag 2 - Upcycling von alten T-Shirten

Der zweite Tag startet mit dem Upcycling von alten T-Shirts zu Taschen und dem Bau von Insektenhotels und Nistkästen. Außerdem wurde mittags gemeinsam vegetarisch gekocht und die Bank im Pfarrgarten erneuert.

KLJB Laberweinting: Tag 3 - Wachsziehen und Arbeit im Pfarrgarten

Den Samstag verbrachte die KLJB Laberweinting mit Kerzengießen aus Wachsresten, dem Backen von veganem Kuchen und der Fertigstellung des Pfarrgartens. Dort wurden neben bienenfreundlichen Pflanzen auch das Sitzelement im Zentrum wieder Instand gesetzt.

KLJB Laberweinting: Tag 4 - Eine-Welt-Café

Zum Abschluss der 72-Stunden-Aktion 2019 lud die KLJB Laberweinting zum Eine-Welt-Café in den renovierten Pfarrgarten ein. Bei selbst-zubereiteten Speisen aus aller Welt und veganen selbstgebackenen Kuchen genossen gut 100 Gäste das gute Wetter. Beim kleinen Floh- und Bastelmarkt konnten die Besucher selbstgemachte Seifen, upgecycelte T-Shirt-Taschen und Windlichter gegen Spenden erstehen.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading