Baubranche in Plattling Aufträge sind noch nicht weggebrochen

Anpacken in Corona-Zeiten, das zeichnet die Baubranche aus. Die IG Bau findet, es sei an der Zeit, dafür Danke zu sagen. Foto: IG Bau

Das öffentliche Leben steht still, doch auf den Baustellen läuft alles weitgehend normal - noch!

Wenigstens etwas rührt sich, wenn man aus dem Fenster blickt. Die Kräne bewegen sich und Laster fahren umher. Noch sind die Bauunternehmer Ronny Zaglauer und Michael Gschneidinger optimistisch, was die Auftragslage angeht. Zaglauer hat seinen Betrieb in Plattling, Gschneidinger im benachbarten Otzing. Das Virus wirbelt alles durcheinander. Bis vor Kurzem hatten auch die Baumärkte noch geöffnet. Nun da auch diese jetzt geschlossen sind, haben es Heimwerker zunehmend schwerer. Glücklicherweise trifft das nicht auf die Baubranche zu. Die Firmen werden nach wie vor mit Material beliefert, so dass es nicht stockt.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 04. April 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading