Bahnübergang in Langenbach Schranke löst erhebliche Verkehrsbehinderungen aus

Die Störung an der Bahnschranke sorgte im Auto- und Zugverkehr für erhebliche Verkehsbehinderungen. Foto: Klaus Kuhn
Die Störung an der Bahnschranke sorgte im Auto- und Zugverkehr für erhebliche Verkehsbehinderungen. Foto: Klaus Kuhn

Eine Störung an einem Bahnübergang in Langenbach hat am Donnerstag zu erheblichen Behinderungen im Auto- und Zugverkehr geführt. Es ließ sich eine ganze Zeit lang nur eine Schrankenseite öffnen.

Züge mussten langsamer fahren, der Flughafen-Express, der eigentlich um 13.49 in Moosburg hätte sein müssen, war mit zehn Minuten Verspätung noch recht schnell unterwegs, die Störung setzte sich bis München Hauptbahnhof fort.

Die Verspätung hatte zur Folge, dass sich mitreisende Polizeibeamte in aller Ausführlichkeit mit einem Schwarzfahrer befassen und auch einen Autofahrer, der einfach bis in den Gleisbereich vorgefahren war, melden konnten. Am Nachmittag erst haben die Bahn-Mitarbeiter die Störung wieder beheben können.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading