Bad Kötzting Ein langer Atem lohnt sich

Präsentieren stolz die Broschüre "Stadt Bad Kötzting - Barrieren abbauen" (v.li.): Hans Haslsteiner, Carola Höcherl-Neubauer, Christian Kopf, Markus Hofmann, Peter Schödlbauer, Günther Hofmann, Reinhard Treitinger, Annemarie Mühlbauer und Erna Schneider. Foto: Zitzelsberger

Stolpersteine abbauen, dem Einzelhandel einen Aufschwung verschaffen und einen Beitrag zur städtebaulichen Entwicklung leisten: Gleich drei Fliegen mit einer Klappe will Bad Kötzting mit dem Konzept "Barrierefreie Innenstadt" erlegen. Bereits zwei Jahre dauert der Prozess an, dank dem eines Tages die Attraktivität des Zentrums gesteigert werden soll - nun ist eine weitere Etappe geschafft.

Dies war Thema des Pressetermins am Donnerstagvormittag im Rathaus. Im Beisein von den Stadträten Carola Höcherl-Neubauer, Günther Hofmann, Reinhard Treitinger, die fraktionsübergreifend an den Vorbereitungen beteiligt waren, sowie Annemarie Mühlbauer (VdK), Erna Schneider (Seniorenbeirat), Peter Schödlbauer (Sprecher Einzelhandel) und Bauamtsleiter Christian Kopf stellten Bürgermeister Markus Hofmann und Architekt Hans Haslsteiner die Broschüre "Stadt Bad Kötzting - Barrieren abbauen" vor, ein Leitkonzept zum Umbau der Innenstadt.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 08. November 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 08. November 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading