Am Montagabend unterhielten im bestens besetzten Festzelt die "Stoapfälzer Spitzbuam", während auf der Festwiese noch einmal ein buntes Treiben rund um die Fahrgeschäfte zu verzeichnen war.

Einen stimmungsvollen Akzent setzte bereits am Sonntagabend das Feuerwerk. Von der Ambergerinsel aus starteten gegen 22.30 Uhr zahlreiche Leuchtraketen in den tiefschwarzen Himmel, begleitet von passenden Musikklängen.

Immer wieder beklatschten die vielen Zuschauer entlang der Jahn- oder Lamerstraße das Feuerwerk, das kurz vor 23 Uhr endete. Die Jahnstraße war dazu von Aktiven der Feuerwehr Bad Kötzting gesperrt worden.

Stimmungsvoll dabei im Hintergrund die beleuchtete Stadtpfarrkirche und die von den Leuchtraketen stammenden Nebelschwaden, die durch die Raketenexpolsionen in viele Farben getaucht wurden.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 18. Juni 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 18. Juni 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.