Ein nicht alltäglicher Unfall hat am Dienstagnachmittag für erhebliche Verkehrsbehinderungen im Bereich des Autobahnkreuzes Neufahrn gesorgt: Ein Lastwagen hatte dort etwa 200 Kästen Bier verloren. 

Der Unfall ereignete sich laut Polizei gegen 14.40 Uhr auf der Überleitung der A9 auf die A92 in Richtung Unterschleißheim. Ein mit Bierkästen beladener Sattelzug verlor in einer Rechtskurve etwa vier Paletten (also etwa 200 Kästen) seiner fragilen Fracht. Daraufhin verteilte sich der Inhalt - alkoholfreies Weißbier - über beide Fahrstreifen. Zur Beseitigung des Scherbenhaufens musste die Überleitung bis etwa 18 Uhr komplett gesperrt werden. Erste Ermittlungen deuten darauf hin, dass die Ladung des Sattelzugs offenbar nicht richtig gesichert war. Der Fahrer, ein 45-jähriger Ungar, muss deswegen mit einem Bußgeld rechnen.