Aus dem Gemeinderat Roßbach erhöht Wassergebühren

Der Verbrauch von Trinkwasser wird in der Gemeinde Roßbach nun deutlich teurer werden. Foto: Angelika Gabor

Kröte, bittere Pille oder saurer Apfel - mit diesen Ausdrücken haben die Gemeinderäte die deutliche Erhöhung der Wassergebühren betitel. Schlucken müssen diese Pille die Bürgerinnen und Bürger. Warum die Gebührenerhöhung unvermeidlich ist, erklärte Bürgermeister Ludwig Eder dem Gemeinderat ausführlich.

Drei Hauptaspekte nannte der Rathauschef, wobei vorausgeschickt werden muss, dass die letzte Anhebung bereits neun Jahre zurückliegt. Nachdem die bislang geltende Beitrags- und Gebührensatzung aus dem Jahr 2011 stammt, war es unabdingbar, eine neue Kalkulation durchzuführen. Bei der Wasserversorgung handelt es sich um eine kostendeckende Einrichtung, was bedeutet, dass die Ausgaben durch die Beiträge und Gebühren auszugleichen sind. 

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 23. Mai 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading