Von Mittwochnachmittag bis Donnerstagfrüh hatte es fast ununterbrochen geschneit. Langsam fahren war auf den Straßen geboten. Für den nördlichen Landkreis Freising meldete die Polizei in diesem Zeitraum jedoch kaum Unfälle.

Am Mittwoch gegen 23.30 Uhr war ein 18-Jähriger aus dem Landkreis Freising mit seinem Renault Twingo von Zieglberg kommend auf der Staatsstraße 2085 ins Schleudern geraten, als er rechts in die Kreisstraße FS 19 in Richtung Gammelsdorf einbiegen wollte. Der junge Mann hatte auf der winterlichen Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war im Bankett stecken geblieben. Er blieb unverletzt. An seinem Auto, das von einem Abschleppdienst geborgen werden musste, entstand etwa 2.000 Euro Schaden.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 11. Januar 2019.