Die Tochter feiert Geburtstag und die Party wird etwas lauter. Wegen Ruhestörung rückt die Polizei an. Es kommt zu einem Streit, eine Polizistin wird angegriffen und dabei leicht verletzt. So schrieb es die Polizeiinspektion (PI) Neutraubling in ihrem Bericht. Kürzlich wehrte sich die Mutter in den sozialen Medien dagegen. Auch Erster Hauptkommissar Thomas Rölz und sein Stellvertreter Rainer Irrgang von der PI Neutraubling beziehen Stellung.

Freitagabend feierte eine junge Frau aus Alteglofsheim ihren Geburtstag. Laut Aussage der Mutter fand die Feier im Garten statt. Es seien nur vier Erwachsene und zwei Kinder dabei gewesen. Um etwa 22.15 Uhr standen aber schon die Beamten der PI Neutraubling vor der Tür. Eine Ruhestörung wurde gemeldet. Der Polizeibericht beschreibt die Ereignisse danach wie folgt: "Die Polizisten waren mit der Aufklärung des Sachverhalts beschäftigt, als die Tochter des Hauses eine Polizistin unvermittelt angriff. Die Beamten brachten die Tochter zu Boden. Daraufhin kam die Mutter hinzu und trat die Polizistin. Dadurch wurde diese leicht verletzt, setzte aber den Dienst fort."