Alois Schöberl Straßkirchen ehrt Pfarrer mit Straßennamen

Bürgermeister Christian Hirtreiter mit dem Straßenschild. Foto: Willi Goetz

Im Neubauviertel Hiebweg II neben dem Friedhof gibt es seit Kurzem auf uraltem Siedlungsgebiet die "Pfarrer-Schöberl-Straße". Damit ehren Gemeinde und Pfarrei das Andenken eines hochengagierten Geistlichen, der sich in seiner fast vierzehnjährigen Tätigkeit in Straßkirchen große Verdienste erworben hat.

Alois Schöberl wurde am 4. Februar 1918 in der kleinen Ortschaft Pillmersried in der Pfarrei Heinrichskirchen nördlich von Rötz in der Oberpfalz geboren. In einer stark vom Glauben geprägten Bauernfamilie wuchs er zusammen mit fünf Geschwistern in bescheidenen Verhältnissen auf. Früh spürte er die Berufung zum Priester und konnte, finanziert von Gönnern, das Studienseminar in Verbindung mit dem Humanistischen Gymnasium in Straubing besuchen.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading