Ab 24. Februar "Fast wia im richtigen Leben" läuft wieder im Fernsehen

Der Kabarettist Gerhard Polt wurde mit seiner Serie "Fast wia im richtigen Leben" bayernweit bekannt. Nun läuft die Satire-Sendung zum ersten Mal seit Jahren wieder im Fernsehen. Foto: Frank Leonhardt/dpa

"Mensch ärgere dich nicht", "Heute haun wir auf die Pauke", "Frau Brezner": Die Fernsehserie "Fast wia im richtigen Leben" von Gerhard Polt hat viele Sketche hervorgebracht, die heute nicht nur in Bayern Kult-Status besitzen. Nun läuft sie zum ersten Mal seit knapp acht Jahren wieder im Fernsehen. 

Das teilte der Humorist Gerhard Polt am Montag auf seiner Facebook-Seite mit. Ab dem 24. Februar sollen die Folgen an jedem Montag von 22.45 Uhr bis 23.30 Uhr im BR gezeigt werden. In der ersten Folge tritt Polt unter anderem als Herr Neureich, als zufriedener Kleingartenbesitzer in der Flughafen-Einflugschneise und als Gastgeber, der vergeblich auf seinen Freund Löhlein wartet, auf. 

"Fast wia im richtigen Leben" wurde 1979 zum ersten Mal im Fernsehen ausgestrahlt und machte Gerhard Polt und seine Partnerin Gisela Schneeberger erstmals einer breiten Öffentlichkeit bekannt. In den satirischen Sketchen nimmt Polt alltägliche Situationen in Bayern mit scharfen Beobachtungen und viel Humor aufs Korn. 1981 wurde die Serie auch mit dem Adolf-Grimme-Preis ausgezeichnet. 

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading