60 Sekunden aus der Politikredaktion GroKo-Nachverhandlungen? Ja, bitte!

Die SPD will den GroKo-Koalitionsvertrag mit der Union nachverhandeln und hat viele Forderungen im Gepäck. Wenn beide Partner bereit sind, die stille Eintracht zugunsten sinnvoller Nachbesserungen aufzugeben, könnte das eine große Chance sein.

Autobahn-Tempolimit, zwölf Euro Mindestlohn, neue Schulden: Der Forderungskatalog der Sozialdemokraten für die anstehenden Nachverhandlungen mit der Union liest sich eindrucksvoll. CDU und CSU sollten diese Chance zum konstruktiven Streit nutzen und eigene Projekte durchsetzen, findet Markus Lohmüller, Redakteur in der Politikredaktion des Straubinger Tagblatts. 

Sehen Sie hier die neueste Ausgabe von "60 Sekunden aus der Politikredaktion"!

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading