3:1 im Testspiel DJK Vilzing zu stark für die SpVgg Lam

Die DJK Vilzing hat das Testspiel gegen die SpVgg Lam mit 3:1 gewonnen. Foto: Bastian Häns

Die DJK Vilzing hat auch ihr zweites Vorbereitungsspiel gewonnen. Gegen Landesliga-Aufsteiger SpVgg Lam tat sich die Mannschaft von Christian Stadler lange schwer, der Sieg war am Ende jedoch hochverdient.

Mit 3:1 hat die DJK Vilzing ihr Testspiel bei der SpVgg Lam gewonnen. Der Bayernligist war zwar über die 90 Minuten das klar spielbestimmende Team, zumindest in der ersten Hälfte hielt der Landesliga-Aufsteiger aber noch gut dagegen. Sie gingen sehr früh in der Partie (2. Minute) sogar in Führung. Ein Freistoß von Simon Loderbauer wurde abgefälscht und Sandro Weber im Vilzinger Tor musste dem Spielgerät nachschauen, wie es im rechten oberen Eck einschlug. Vilzing wurde dann jedoch stärker und ließ Ball und Gegner laufen. Lams Torhüter musste in der 16. Minute ausgewechselt werden, zuvor wurde er von Vilzings Angreifer Jonas Gmeinwieser etwas zu hart angegangen - für ihn kam Marco Giese in die Partie.

In der zweiten Halbzeit wurde Vilzing zwingender. Zunächst scheiterte André Luge noch per Elfmeter in der 54. Minute, sechs Minuten später machte es sein Sturmpartner besser. Nach einer Luge-Flanke hielt der zur Halbzeit eingewechselte Ivan Milicevic den Kopf hin und traf zum Ausgleich. Den Gastgebern ging die Luft aus. Die Mannschaft von Trainer Manfred Stern lief nur noch hinterher und konnte sich kaum Entlastung schaffen. In der 72. Minute tauchte DJK-Neuzugang Lucas Chrubasik alleine vor Giese auf und lies sich die Chance nicht nehmen. Der 19-Jährige vollstreckte eiskalt ins lange Eck und brachte seine Mannschaft erstmals in Führung.

Chrubasik war es auch, der in der 76. Minute für den 3:1-Endstand sorgte. Er bekam im Sechzehnmeterraum den Ball und zog kompromisslos ab. Die Kugel schlug unhaltbar unter der Latte ein. Nach dem 3:1 gegen den SC Ettmannsdorf war es der zweite Sieg im zweiten Testspiel, für Lam die zweite Niederlage.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading