3. Liga Mit Teufelskerl Hiller: 1860 gewinnt Münchner Derby

Jubel in blau und weiß: 1860 München hat das Stadtderby gegen den FC Bayern II gewonnen. Foto: Wagner/imago

Der TSV 1860 München hat das Münchner Stadtderby in der 3. Liga gegen die zweite Mannschaft des FC Bayern gewonnen.

Das Team von Erfolgstrainer Michael Köllner setzte sich am Samstagnachmittag im Grünwalder Stadion mit 2:0 (1:0) gegen die "kleinen Bayern" durch. Nach einem brutalen Einsteigen von Profispieler Joshua Zirkzee war 1860 über eine Halbzeit in Überzahl. Ein Eigentor der Bayern und Neuzugang Merveille Biankadi sorgten für den Sieg der Blauen.

Die "Löwen" führten zur Halbzeit verdient mit 1:0, nachdem Bayerns Timo Kern einen Freistoß von Richard Neudecker ins eigene Tor gelenkt hatte. Zu diesem Zeitpunkt hatte 1860 schon einen Mann mehr auf dem Platz, denn Joshua Zirkzee sah in der 30. Minute die Rote Karte, nachdem er 1860-Keeper Marco Hiller mit dem Fuß voran im Gesicht getroffen hatte. Trotz blutüberströmten Gesichts bewies Hiller Nehmerqualitäten und machte nach einer minutenlangen Behandlung weiter.

Trotz der nummerischen Überlegenheit konnten die Bayern das Spiel in Halbzeit zwei bis zum Schluss offen halten. 1860 konnte lange keinen zweiten Treffer nachlegen und der FCB hatte in Unterzahl durchaus Chancen für den Ausgleich. In der Nachspielzeit war es dann aber Winterneuzugang Merveille Biankadi in seinem ersten Einsatz für 1860, der das 2:0 für die "Löwen" machte. Damit endete das Derby mit dem Sieg für den TSV 1860.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading