Lesenswert (0) Empfehlen Google +

Artikel vom 06. December 2012 09:27, 253 mal gelesen

Vereinssteckbrief

Sandrina und Salome sind Cheerleader bei den Straubing Spiders

Im Freistunde-Magazin stellen sie sich und ihren Verein vor

Autor: Interview von David Voltz
Salome (oben) und Sandrina (unten) sind Cheerleader bei den Straubing Spiders. (Fotos: dv)

Salome (oben) und Sandrina (unten) sind Cheerleader bei den Straubing Spiders. (Fotos: dv)

Freistunde: Wie alt seid ihr und woher kommt ihr?
Salome: "Ich bin zehn Jahre alt und komme aus Rain."
Sandrina: "Wir beide kommen aus demselben Dorf. Ich bin 22 Jahre alt."

Salome, welche Schule besuchst du und in welcher Klasse bist du?
"Ich gehe in die Realschule in Aiterhofen und bin in der fünften Klasse."

Sandrina, in welchem Beruf arbeitest du?
"Ich bin Erzieherin und seit diesem Jahr mit der Ausbildung fertig."

Seit wann seid ihr Mitglied bei den Straubing Spiders und wie seid ihr darauf gekommen?
Sandrina: "Ich bin seit 1999 dabei. Mit neun Jahren habe ich angefangen. Die Tochter der Chefin meiner Tante hat mir vorgeschlagen, das Training mal anzuschauen."
Salome: "Ich bin seit 2010 Cheerleader. Eine Freundin von mir hat mich mal mitgenommen. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich wollte sofort weiter Cheerleader sein."

Was begeistert euch am Cheerleading am meisten?
Sandrina: "Cheerleading ist ein Sport, der sehr abwechslungsreich ist. Tanzen, Bodenturnen, Auftritte und dann das Anfeuern bei Football-Spielen - das gehört alles dazu."
Salome: "Man bewegt sich sehr viel und es gibt verschiedene Arten, was man machen kann."

Im Cheerleading gibt es verschiedene Altersklassen. Welche wären das?

Salome: "Ich bin noch ein Peewee. Das ist man von sechs bis elf oder zwölf Jahren. Die Juniors gehen dann bis 17 Jahren und die Seniors ab 18 Jahren - solange wie man will."

Die Peewee-Cheerleader trainieren für ihre nächste Teilnahme bei der Meisterschaft.

Die Peewee-Cheerleader trainieren für ihre nächste Teilnahme bei der Meisterschaft.

Welche Positionen gibt es?
Sandrina: "Es gibt die ,Base'. Das sind die Cheerleader, die unten halten. Dann gibt es noch die ,Middle-Layer'. Sie stehen in der Mitte, wenn man eine dreistöckige Figur macht. Die ,Flyer' stehen ganz oben. Ich bin ein ,Flyer'."
Salome: "Ich bin ein Cheerleader in der Base."

Als Flyer muss man sehr auf die Base-Cheerleader vertrauen. Wie machst du das, Sandrina?
"Jede Gruppe besteht aus fünf Cheerleadern, die immer gleich bleiben. Die Kleinen passen oft nicht auf und haben ihre Augen ganz woanders. Deswegen gibt es noch sogenannte ,Spotter', die aufpassen und eingreifen, wenn ein Fehler passiert."

Wie oft trefft ihr euch?
Sandrina: "Die Peewees treffen sich einmal pro Woche. Wenn sie sich auf eine Meisterschaft vorbereiten, dann zweimal pro Woche. Jedes Training dauert eineinhalb Stunden."

Wo tretet ihr überall auf?
Salome: "Wir treten bei Football-Spielen im SpiderDome auf, zum Fasching und bei Meisterschaften."

Salome, hast du ein Vorbild im Verein?
"Ich finde meine Trainerinnen Sandrina und Martina toll. Ich will genauso wie sie Senior-Cheerleader werden."

____________________________________________________________________________

Hast du auch ein Hobby und engagierst dich dafür im Verein? Ganz gleich ob du Basketball spielst, Ski fährst oder deine Freizeit bei der Jugendfeuerwehr oder im Schützenverein verbringst - wir wollen dich und deinen Verein gerne vorstellen.

Schreib einfach eine E-Mail an freistunde@idowa.de!

Kommentare zum Artikel


Artikel kommentieren


Das könnte Sie auch interessieren

Rottenburger Geflügel- und Vogelzüchter sind die besten Bayerns

Rottenburg

Rottenburger Geflügel- und Vogelzüchter sind die besten Bayerns

Mehrere Meistertitel auf bayerischer, deutscher und europäischer Ebene erzielten die Mitglieder des Geflügel-...

mehr dazu
Anzeige
Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige