Wettbewerb Anti-Sucht-Spot drehen und gewinnen

Bis zum 9. September können junge Erwachsene ihre Werbespots einschicken. Foto: Nicolas Armer/dpa

Einen Werbespot zum Thema "Stark im Leben ohne Sucht" drehen – dazu ruft der Suchtarbeitskreis Dingolfing-Landau junge Regisseure, Schauspieler und Drehbuchautoren in der Region auf. Die besten Spots werden beim Filmfestival am 14. Oktober im Kultkino Kuki in Landau gezeigt. Auf die Macher warten außerdem viele Preise.

Der Wettbewerb findet dieses Jahr zum ersten Mal statt. Er soll in erster Linie über das Thema Sucht aufklären und die Menschen sensibilisieren. "Wir wollen, dass sich die jungen Teilnehmer freiwillig und kreativ mit dem Thema beschäftigen, anstatt von uns Erwachsenen belehrt zu werden", sagt Initiatorin Uschi Vogginger. So sollen die Jugendlichen selbst merken, dass es viele Argumente gegen Drogen oder Alkohol gibt.

Es gelten folgende Teilnahmebedingungen: Der Spot darf maximal 90 Sekunden dauern. Mitmachen kann jeder Jugendliche oder junge Erwachsene – einzeln oder in Gruppen. Einsendeschluss ist der 9. September.

Uschi Vogginger und Kerstin Dietzinger vom Suchtarbeitskreis haben den Wettbewerb zusammen mit Stefan Ramoser (Katholische Erwachsenenbildung) und dem katholischen Jugendpfleger Josef Süß initiiert. Unterstützt werden sie außerdem von der Gemeindejugendpflegerin des Isartals, Kathrin Zitzelsberger, und von Michael Beham vom Kreisverband der Volks- und Raiffeisenbanken im Landkreis. Er stellt 1.500 Euro für die Aktion zur Verfügung.

Die Teilnehmer werden auch während des Wettbewerbs tatkräftig unterstützt. Sie können an verschiedenen Workshops teilnehmen. Am Sonntag, 3. Juni, um 14 Uhr findet zum Beispiel im Stadtteilzentrum Nord in Dingolfing ein Kurs zum Thema „Suchtlos“ statt. Die Besucher können dort Ideen für einen Videoclip zum Wettbewerbsthema sammeln. Am Sonntag, 15. Juli, ab 13 Uhr erfahren die Kursteilnehmer alles zum Thema "Stop-Motion-Clip". Ebenso erhalten sie nützliche Tipps rund ums Thema Film- und Musikrechte. Nähere Infos und Anmeldung zu den Workshops unter kerstin.dietzinger@landkreis-dingolfing-landau.de. Außerdem stehen die Initiatoren als Ansprechpartner bereit. „Wer mitmachen möchte, soll sich einfach bei uns melden“, sagt Dietzinger. Sie ist unter 08731/87-396 erreichbar.

Einsenden kann man den Werbespot bis zum 9. September per DVD oder USB-Stick an folgende Adresse: Kommunale Jugendarbeit Dingolfing-Landau, Prävention, Kerstin Dietzinger, Obere Stadt 1, 84130 Dingolfing.

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos