Weiden 1,2 Kilo Haschisch bei Pakistani gefunden

Bei einem 36-jährigen Asylbewerber stellten die Beamten 1,2 Kilo Haschisch und Bargeld sicher. Foto: Polizei

In einer Asylbewerberunterkunft wurden 1.200 Gramm Haschisch und eine größere Menge Bargeld gefunden. Die Drogen gehörten einem 36-jährigen Pakistani, der sich seit einigen Jahren in Deutschland aufhält.

Am Donnerstag konnten Beamte der Kriminalpolizei Weiden bei einer Durchsuchungsmaßnahme in einer Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber in Weiden eine größere Menge Haschisch und Bargeld im unteren vierstelligen Bereich auffinden. Gegen den Besitzer der Drogen erging Haftbefehl.

Am Donnerstag vollzog das zuständige Kommissariat mit Unterstützung von Beamten weiterer Dienststellen einen Durchsuchungsbeschluss im Zimmer des Asylbewerbers und konnte dabei insgesamt 1.200 Gramm Haschisch, eine vierstellige Summe Bargeld und Rauschgiftutensilien sicherstellen.

Aufgrund der Menge der gefundenen Drogen wurde der 36jährige am Freitag dem Haftrichter am Amtsgericht Weiden vorgeführt, welcher die Untersuchungshaft anordnete. Der Mann aus Pakistan wurde zwischenzeitlich in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Anm. d. Red.: Liebe Leserinnen und Leser, im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf idowa.de finden Sie unter diesem Text keine Kommentare. Leider erreichen uns zum Thema Flüchtlinge so viele unangemessene, beleidigende oder justiziable Beiträge, dass eine gewissenhafte Moderation nach den Regeln unserer Netiquette kaum mehr möglich ist. Wir bitten um Verständnis.

 

Idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 
 

Videos