Auf Höhe der Ortschaft Lehenfelden kurz nach der Landkreisgrenze ist es am Freitagnachmittag zu einem schweren Unfall gekommen. Gegen 16.50 Uhr war eine junge Frau mit ihrem VW Polo unterwegs auf der Staatsstraße von Roßbach in Richtung Bernhardswald, als sie in einer leichten Rechtskurve auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor und frontal in einen entgegenkommenden Lastwagen krachte. Das Auto drehte sich nach dem Zusammenstoß um 90 Grad und wurde in den Graben geschleudert.

Zunächst war in der Einsatzmeldung von einem "Verkehrsunfall ohne eingeklemmte Person" die Rede, was sich an der Unfallstelle für die ersten eintreffenden Rettungskräfte als falsch heraus, weshalb weitere Feuerwehren nachalarmiert werden mussten. Mit dem hydraulischen Rettungssatz befreite die Feuerwehr aus Wald die schwer verletzte junge Frau aus dem Polo, die daraufhin vom Rettungsdienst behandelt und in ein Krankenhaus nach Regensburg gebracht werden konnte. Der Fahrer des Lastwagens blieb unverletzt, wie die Polizeiinspektion Roding mitteilte.

Aufgrund des massiven Schadens sowohl am Polo der jungen Frau aus dem Gemeindebereich Wald als auch am Lastwagen, mussten beide Fahrzeuge abgeschleppt werden. Die Feuerwehren Wald und Hackenberg kümmerten sich zudem um die Verkehrsregelung.