Die Ermittlungen zur Brandursache im Dachstuhl des ehemaligen Jugendzentrums, das zu einem Büro- und Vorlesungsgebäude des TUM-Campus ausgebaut wurde, gehen weiter.

Anwohner berichteten dem Tagblatt, dass nachts oft Licht im ehemaligen Jugendzentrum gebrannt habe und anscheinend auch ab und zu Türen offen standen. Ein Licht im Gebäude brannte, als man anrückte, kann Stadtbrandrat Stephan Bachl bestätigen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 13. Oktober 2017.