Rottenburg a. d. Laaber Verbandsversammlung des Wasserzweckverbandes

Hans Weinzierl, der Vorsitzende des Zweckverbandes zur Wasserversorgung der Rottenburger Gruppe, während der Verbandsversammlung. Foto: gt

Mit Schokonikoläusen auf den Tischen wurden die Mitglieder der Verbandsversammlung des Zweckverbandes zur Wasserversorgung der Rottenburger Gruppe im Gasthaus Knott in Unterlauterbach begrüßt. Vorsitzender Hans Weinzierl hätte am Nikolaustag wohl gerne ein großes Geschenk aus seinem Sack geholt - doch die Ergebnisse der Erkundungsbohrung für den neuen Brunnen (in Zusammenarbeit mit dem Wasserzweckverband Neufahrn-Oberlindhart) liegen noch nicht vor.

Weinzierl berichtete, dass Wasser gefördert wird. Über die Qualität habe man aber noch keine Informationen. Auch ein Langzeitpumpversuch steht demnach noch aus. Ansonsten standen mehrere Vergaben auf der Tagesordnung.

"Geschenke" hatte Weinzierl für etliche Firmen, denn die Verbandsversammlung nahm mehrere Vergaben vor. Den Auftrag für die Erneuerung der Leittechnik und Hardware der Steuerungstechnik in den Außenwerken erhielt die Firma Paul Pfanzelt Steuerungsbau und Schaltanlagen GmbH aus Vilsbiburg zum Preis von 191.106 Euro (netto). Weinzierl bezeichnete die Vergabe als einen "ganz wichtigen Schritt" hin zu einer technischen Modernisierung. Man habe an dieser Stelle schon seit einigen Jahren Handlungsbedarf gesehen. Die Kostenberechnung hatte bei 165.813 Euro (brutto) gelegen und wurde somit um 37 Prozent überschritten.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 07. Dezember 2017.

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos