Kein Schultag wie jeder andere. Dass auch ausgelassen sein zum Schulalltag gehört, zeigte sich am Unsinnigen Donnerstag, denn da stand die Landgraf-Leuchtenberg-Realschule Kopf.

"Fasching total" in der Bildungseinrichtung an der Seewiesen. Aber nicht einfach so mit Jubel, Trubel, Heiterkeit. Rund 550 Schülerinnen und Schüler, die meisten mehr oder weniger diesem Tag angepasst kostümiert, auch manche Lehrkräfte kleideten sich dem Anlass gemäß, feierten nicht einfach drauf los. Dieser Remmi-Demmi-Tag wurde im Rahmen einer Projektgruppe gestaltet. "Die Schüler sollten im Rahmen eines Projekts nicht nur am Computer sitzen und im Internet recherchieren, sondern auch praktisch arbeiten", erklärt Ingo Kiefl, Klassenlehrer der 9. Klasse. So können die Schüler bei der Organisation selbst die besten Erfahrungen sammeln und lernen mit kurzfristig auftauchenden Schwierigkeiten zurechtzukommen. Er selbst habe sich als Lehrer völlig zurückgenommen und sei nur für wichtige Fragen zur Verfügung gestanden. Alles andere blieb den Schülern selbst überlassen und dies sei der Sinn dieses Projekts, führt Kiefl weiter an.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 09. Februar 2018.