Bühnenreif war sie, die Show, die die Narrhalla am Unsinnigen Donnerstag und am Rußigen Freitag in der Faschingshochburg Mauern im jeweils ausverkauften Saal des Alten Wirts präsentierte.

Zum ohnehin schon fantastischen Programm der aktiven Narrhallamitglieder boten sowohl Senatoren, Elfer und Exprinzessinnen als auch die Exprinzen Einlagen, die mit viel Witz, Charme und Esprit den Ballsaal zum Kochen brachten. Einen Beitrag für eine Superstimmung leistete auch die Band Stand by. Nachdem das Prinzenpaar, Prinzessin Daniela III. von Immobilienwelt und Organisationstalent und Prinz Patrick I. von Bio-Ei und Fußballspielerei, begleitet von den beiden fröhlichen Hofdamen Katharina und Laura, den Hofnarren Johannes und Stefan und dem Präsidiumsdreigestirn Andrea Dormeier, Christoph Sedlmeier und Stefan Vogl samt Elfern und Garde, einmarschiert war, stürmten auch schon "Pat's Techno-Chicken" (die Senatoren) die Tanzfläche. Mit einer tänzerisch und akrobatisch sehr ideenreichen Tanzeinlage, mit Hebeelementen und kessen Kopfbewegungen, wie sie nur in der Hühnerwelt abzuschauen sind, brachten sie eine Hommage für ihren Mentalcoach Prinz Patrick in den Saal. Trainiert wurden die "Techno-Chicken" von Stefanie Güntner, Verena Hartig und Pat Oberprieler.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 02. März 2019.