Neuschnee, Windböen, Matsch auf den Straßen und nächtliche Minusgrade: Viele schreckt die kalte Jahreszeit ab, sich freiwillig im Freien aufzuhalten. Kaum musste zur Schaufel gegriffen werden, sind einige das tägliche Schneeschippen schon wieder leid.

Am liebsten wäre ihnen, wenn dem Winter bald die Luft ausginge. Auch wenn der eine oder andere Zeitgenosse keinen Gefallen an Schnee und Frost finden kann, die Tiere im Bayerwald-Tierpark genießen das Absinken des Thermometers. Ohne Zweifel hellt sich auch bei den Besuchern das Gemüt auf, wenn sie bei einem Streifzug das Wohlgefühl der Vierbeiner auf sich wirken lassen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 22. Januar 2018.