Das Landratsamt Landshut warnt vor Betrügern, die vorgeben, Rauch- oder Brandmelder zu überprüfen – aber sich in Wirklichkeit nur Zutritt zu Wohnungen verschaffen wollen, um Diebstähle auszuführen.

Dem Landratsamt Landshut sind aus vertrauenswürdiger Quelle Berichte übermittelt worden, nach denen auch in einer hiesigen Gemeinde sogenannte Rauchmelder-Betrüger aufgetaucht seien: Dabei handelt es sich um Leute, die vorgaukeln, im Auftrag – zum Beispiel – der örtlichen Feuerwehr oder irgendeiner Behörde die Rauch- oder Brandmelder in Wohnräumen zu überprüfen. In Wirklichkeit wollen sie nur in die Wohnung gelangen, um Wertsachen zu stehlen.

Bei den Landshuter Polizei-Dienststellen liegen nach den Worten von Pressesprecher Stefan Scheibenzuber aktuell keine Strafanzeigen gegen solche Trickdiebe vor. Die Masche sei freilich bekannt und es sei nicht auszuschließen, dass aus dem Täterkreis auch einige in der Region Landshut tätig sind. Die Polizei könne in solchen wie in allen Fällen, in denen sich Fremde Zugang zu Wohnungen verschaffen wollten, nur zur Vorsicht raten: Die Bürger sollten nicht davor zurückscheuen, in Zweifelsfällen eine Polizei-Dienststelle anzurufen, zum Beispiel die Polizei-Inspektion Landshut, Telefon 0871-92520.