Landau an der Isar Weihnachtslichter auch morgens einschalten?

Abends leuchtet die Stadt wunderschön - soll es in den Morgenstunden auch so aussehen? Foto: Bormeth

Warum ist die Weihnachtsbeleuchtung der Bergstadt in den Morgenstunden nicht eingeschaltet? Diese Leseranfrage hat die LZ erreicht. 

Bauamtsleiter Reinhold Weiß hat eine einfache Antwort auf diese Frage: "Bislang ist diese Idee noch nicht an uns herangetragen worden." Technisch möglich wäre das Ganze aber - Weiß' Schätzungen zufolge sogar ohne größere Kosten.

Die Weihnachtsbeleuchtung, die mittlerweile komplett mit LED-Lämpchen funktioniert, kostet die Stadt laut Auskunft von Reinhold Weiß etwa 4.000 Euro. Eingeschaltet wird sie täglich um 15.30 Uhr, gegen 23 Uhr werden die weihnachtlichen Lichter wieder ausgeknipst: "Lediglich Heiligabend bildet eine Ausnahme, da lassen wir sie bis ein Uhr früh leuchten. Damit auch die Besucher der Christmetten die Stadt im stimmungsvollen Bild vorfinden." Ob die Beleuchtung auch in der Dunkelheit der Morgenstunden eine Aufwertung der Stadt darstellen würde?

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 07. Dezember 2017.

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading