Ob er sich auf die Suche nach dem Christkind machen wollte? Ein gerade einmal zweijähriger Bub ging am frühen Samstagmorgen in Moosburg (Kreis Freising) kurzerhand selbst auf Reisen. Seine Mutter hatte von alledem zunächst nichts mitbekommen. 

Gegen 5.45 Uhr hatte der zweijährige Junge offenbar genug davon, im Bett liegen zu bleiben. Also beschloss er, die Gegend auf eigene Faust zu erkunden. Im Schloss der Wohnungstür steckte der Hausschlüssel. Damit öffnete der Bub von der Mutter unbemerkt die Tür und spazierte nach draußen. Selbstredend jagte er seiner Mutter einen fürchterlichen Schreck ein. 

Doch schon nach kurzer Zeit konnte die besorgte Mutter wieder erleichtert durchatmen: ihr kleiner Ausreißer war von Passanten auf einem nahegelegenen Parkplatz entdeckt und ihr daraufhin wohlbehalten zurückgebracht worden.