Freising Vereinsgründung: Selbstbestimmt leben bis ins hohe Alter

Den Vorstand von "Frieda & Ben" bilden (v. l.) Peter Eschenbacher, Dr. Elmar Ziegler, Monika Schöpfer und Professor Dr. Josef Phillip. Foto: lex

Die Stadt und der Landkreis haben einen neuen Verein, der nach genossenschaftlichem Muster dafür Sorge tragen will, dass Seniorinnen und Senioren bis ins hohe Alter selbstbestimmt leben können: "Frieda & Ben e. V. Senioren-Netzwerk FS".

Die Gründungsversammlung ging am Freitagnachmittag im großen Sitzungssaal des Rathauses problemlos über die Bühne. Operativ wird "Frieda & Ben" im Oktober dieses Jahres starten, Mitglied werden kann aber ab sofort jeder Interessierte. "Warum diesen Verein?", fragte Alexandra Pöller, die Seniorenbeauftragte der Stadt, rhetorisch. Die Antwort war klar: "Weil der Bedarf da ist." Mit ihrem Amtsantritt vor wenigen Monaten habe sie sich gefragt, welche Angebote es in der Stadt geben würde, ältere Menschen bei Bedarf bei der Bewältigung ihres Alltags "schnell und unkompliziert" zu unterstützen - und sie habe eine "Grauzone" festgestellt.

Aus dieser Erkenntnis heraus habe sie die "Seniorengenossenschaft" angeregt, Unterstützer gefunden und mit deren Hilfe die Vereinsgründung letztlich vorangetrieben. Gut 60 Personen waren zur Gründungsversammlung in den Rathaussaal gekommen, darunter auch jüngere Menschen, mehrheitlich aber "jüngere" Seniorinnen und Senioren sowie einige ältere Mitbürger. Der Verein stehe für gegenseitige Hilfe und gesellschaftliche Integration bis ins hohe Alter, erläuterte Pöller, für das Wohnen in den eigenen vier Wänden, was "der Wunsch aller Senioren" sei, und für schnelle, unbürokratische Hilfe bei Alltagsproblemen. Man wolle mit der Vereinsgründung eine "zusätzliche Unterstützung" anbieten, bekräftigte die Seniorenbeauftragte, und keinesfalls den Wohlfahrtsverbänden Konkurrenz machen. "Frieda & Ben" steht auch für die Förderung des generationenübergreifenden Zusammenlebens. Durch den Vereinsnamen wolle man junge Menschen ansprechen, die "Bens" dieser Welt. Denn "Ben" ist ein Name...

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 11. Juni 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 11. Juni 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos