Freischreiben Buchtipps über Nervenkitzel und Romantik

Buchtipps für gemütliche Lesestunden. Foto: ccvision.de

Mit Tee, Kakao oder Punsch und bei kaltem Wetter lässt es sich am besten Lesen. Stefanie Schambeck (22) gibt Buchtipps zur Winterzeit.

New York im Jahr 2118

Avery lebt im obersten Stockwerk des Towers, die Welt liegt ihr zu Füßen. Sie ist reich und wird von allen vergöttert und beneidet. Wäre da nur nicht die verbotene Liebe zu ihrem Stiefbruder Atlas. Leda ist die beste Freundin von Avery. Doch sie hat Geheimnisse, die sie niemandem erzählt. Nicht mal Avery. Und sie verfolgt ein Ziel, ohne dabei Rücksicht auf Verluste zu nehmen. Eris’ Leben ist perfekt. Sie wohnt in einem oberen Stockwerk, ist mit Avery befreundet und ihre größten Hobbys sind es, auf Partys und shoppen zu gehen. Doch plötzlich der Schock: Sie muss in eines der unteren Stockwerke ziehen. Geplagt von Scham versucht Eris, die Fassade aufrecht zu halten.

Watt ist ein Hacker und wohnt in einem unteren Stockwerk. Ein Zufall lässt seine Welt mit der der Reichen und Schönen kollidieren.

Rylin arbeitet als Dienstmädchen bei dem wohlhabenden Cord. Bald jedoch entwickelt sich zwischen den beiden mehr, als Rylin plötzlich von ihrer Vergangenheit eingeholt wird. Sie alle sind bald verbunden durch ein schreckliches Ereignis.

Das Buch erinnert ein bisschen an Gossip Girl, nur mit weniger Intrigen.

„Beautiful Liars“ von Katharine McGee, Ravensburger Verlag, ISBN: 978-3-473-40153-6

Schnitzeljagd durch New York

Ein rotes Notizbuch, ein Junge, ein Mädchen, ein paar Abenteuer, fertig ist die Schnitzeljagd durch New York.

Lily ist an Weihnachten auf sich gestellt, da ihre Eltern ihre Flitterwochen auf den Fitschi-Inseln nachholen. Ausgerechnet an Weihnachten, obwohl Lily dieses Fest doch über alles liebt. Dash ist das genaue Gegenteil von Lily. Er hasst Weihnachten, seit seine Eltern sich scheiden ließen. Er freut sich sogar richtig, in dieser Zeit alleine zu sein.

Allerdings verbindet beide die Liebe zu Büchern und so kommt es, dass Dash eines Tages Lilys Notizbuch findet und die darin enthaltenen Anweisungen neugierig befolgt. Nach und nach tauschen die beiden auf diese Weise ihre Gedanken und Gefühle aus. Aber werden sie sich jemals begegnen?

Eine romantisch-weihnachtliche Liebesgeschichte!

„Dash & Lily – Ein Winterwunder“ von Rachel Cohn und David Levithan, cbt, ISBN: 978-3-570-31191-2

Ein gefährlicher Gewinn

Jamie ist 16 und ein Mathe-Genie. Er hat zwei eigenwillige Schwestern, Summerlee und Phoebe. Als Summerlee an ihrem 18. Geburtstag im Lotto gewinnt, sagt sie sich von ihrer Familie los und zieht ihr eigenes Ding durch. Bis zu dem Tag, an dem Phoebe entführt wird. Bangen und Hoffnungslosigkeit legt sich über Jamie und seine Familie. Bis sich der Entführer meldet und zwei Millionen Euro verlangt. Außerdem hat er eine Bedingung: Er will ausschließlich mit Jamie verhandeln. Warum? Warum weiß er so viel über Jamie? Was will der Entführer damit erreichen?

Das Buch ist sehr spannend und nimmt – wie es sich meiner Meinung nach für einen guten Krimi gehört – am Ende nochmal richtig an Fahrt auf.

„Das ist kein Spiel“ von Barry Jonsberg, cbt, ISBN: 978-3-570-16454-9

Tiefsitzende Geheimnisse

Amoklauf: Eine bewaffnete und maskierte Person diktiert mit geladener Pistole Aufgaben, die erbarmungslos die Geheimnisse der Schüler offenlegen. Jedes tiefsitzende Geheimnis. Arroganz, Diebstähle, Mitläufertum, Lügen – hinter den scheinbar perfekten Fassaden tun sich persönliche Abgründe auf.

Die noch junge Autorin Lea-Lina Oppermann schreibt in ihrem Roma abwechselnd aus der Sicht zweier Schüler und des Lehrers. Man kann es nicht mehr aus der Hand legen, so gefangen nimmt dieses Buch. Und auch das Hörbuch mit verschiedenen Sprechern kann ich sehr empfehlen.

„Was wir dachten, was wir taten“ von Lea-Lina Oppermann, Beltz, ISBN: 978-3-407-82298-7

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos