Bad Kötzting Holz bleibt gefragt: Landkreis-Firmen stellen auf Spielwarenmesse aus

Der Messestand der Firma Nemmer aus Miltach. Die Nachfrage nach klassischen Holzspielwaren bleibt auf einem stabilen Niveau, wie Geschäftsführer Rudolf Nemmer sagt. Foto: Privat

Eisenbahn, Kugelbahn, Schaukelpferd, Kaufladen oder Bausteine: Holzspielzeug fasziniert seit Generationen die Kinder. Und langlebige, kreative und pädagogisch wertvolle Spielsachen aus Holz werden in den Kinderzimmern wohl immer einen festen Platz haben - wie die Neuheiten auf der Nürnberger Spielwarenmesse zeigen. Einen Teil davon stellen Firmen aus dem Landkreis Cham her. Sie behaupten sich seit vielen Jahren auf dem hart umkämpften Spielzeugmarkt.

Zum 49. Mal in Nürnberg mit dabei ist der Holzspielwarenhersteller Nemmer aus Miltach. Spielwelten aus Holz für kleine und größere Kinder, Outdoor-Spielgeräte, Lern- und Bastelartikel oder Präzisionsprodukte - das Familienunternehmen aus dem Regental zeigt auf der Messe seine gesamte Produktpalette. Ein immer größeres Umsatzsegment sind Promotionartikel aus Holz für den gezielten Werbeeinsatz. Versicherungen, Nahrungsmittelkonzerne oder Brauereien zählen zu den Abnehmern.

"Die Werbeprodukte werden in enger Zusammenarbeit mit den Kunden entworfen, entwickelt und hergestellt", sagt Geschäftsführer Rudolf Nemmer. Die Nachfrage nach klassischen Holzspielwaren hingegen...

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 02. Februar 2018.

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos