Dieses Sprichwort fällt, wenn etwas unverschämt ist. Der Ausdruck geht in das 14. Jahrhundert zurück. Als in Nürnberg Brauer verdorbenes Bier verkaufen wollten, schlugen städtische Beamte den Fässern den Boden aus, um diesen Skandal zu verhindern. 1516 wurde von den Wittelsbachern in Bayern das Reinheitsgebot erlassen. Hielt sich jemand nicht an die genauen Zutaten, die zur Bierherstellung verwendet werden dürfen, wurde das Bier durch Ausschlagen des Fassbodens sofort vernichtet.