Radsport

Steinhauser beim Giro erneut auf dem Podium


sized

Georg Steinhauser (M) ist erneut auf das Podium gefahren.

Von dpa

Andrea Vendrame hat die 19. Etappe des Giro d'Italia gewonnen. Der Italiener gewann die 157 Kilometer lange Strecke von Mortegliano nach Sappada im teilweise strömenden Regen.

Der 29-Jährige aus der französischen Equipe Decathlon fuhr am Ende ein einsames Rennen an der Spitze und gewann mit fast einer Minute Vorsprung zum zweiten Mal nach 2021 eine Giro-Etappe vor dem Spanier Pelyo Sanchez.

Georg Steinhauser (Scheidegg), der am Mittwoch für den ersten deutschen Etappensieg gesorgt hatte, konnte sich nach einem tollen Rennen etwa zehn Kilometer vor dem Ziel von der Verfolgergruppe absetzen und wurde nur noch von Sanchez eingeholt.

An der Spitze der Gesamtwertung gab es keine Veränderungen. Der Slowene Tadej Pogacar liegt vor dem Finale am Wochenende weiterhin deutlich in Führung vor dem Kolumbianer Daniel Felipe Martinez Poveda und Geraint Thomas (Großbritannien).

Auf der 20. Etappe am Samstag steht für die Fahrer auf der 184 Kilometer langen Strecke von Alpago nach Bassano del Grappa die letzte Bergetappe an.


Dieser Artikel ist Teil eines automatisierten Angebots der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Er wird von der idowa-Redaktion nicht bearbeitet oder geprüft.