Dengeln und Mähen

Mähen wie früher: Erster Sensenkurs am Großen Pfahl bei Viechtach

Kürzlich wurde es am Großen Pfahl ganz schön laut. Aber nicht Steine wurden geklopft, so wie früher beim Quarzabbau, sondern Sensen gedengelt. Ein Sensenkurs fand hier bei Viechtach statt.


Auf der Streuobstwiese üben sich die Teilnehmer im Sensenmähen. Georg Zellner zeigt die richtige Führung der Sense am Boden.

Auf der Streuobstwiese üben sich die Teilnehmer im Sensenmähen. Georg Zellner zeigt die richtige Führung der Sense am Boden.

Von Redaktion Viechtach

Kürzlich wurde es am Großen Pfahl ganz schön laut. Aber nicht Steine wurden geklopft, so wie früher beim Quarzabbau, sondern Sensen gedengelt. Gegen Mittag übten sich die Teilnehmer des Sensenkurses, der heuer zum ersten Mal in Viechtach am Großen Pfahl stattfand, nämlich im Dengeln. Bei dem ganztägigen Kurs mit dem Sensenlehrer und Bio-Imker Georg Zellner und in Zusammenarbeit mit der Naturpark Umweltstation Viechtach lebte die alte Wirtschaftsweise des Sensens, Dengelns und Wetzens wieder auf.

Jetzt weiterlesen mit

  • alle Artikel auf idowa.de in voller Länge und deutlich weniger Werbung
  • als Abonnent unterstützen Sie Journalismus in Ihrer Region
  • einen Monat für 0,99 Euro testen, danach 9,90 Euro im Monat