Hinter den Kulissen

Die Damen von der Maske bei den Straubinger Bernauer-Festspielen


Maria Danner sorgt unter anderem mit einem Brei aus Erde für realistisch schmutzige Volksgesichter.

Maria Danner sorgt unter anderem mit einem Brei aus Erde für realistisch schmutzige Volksgesichter.

Sie gehen ihrem Handwerk in den Gewölben des Herzogschlosses nach, direkt neben dem Eingangstor, durch das über einen roten Teppich die Besucher der Festspiele erwartungsvoll strömen: die Frauen von der "Maske". Verblüffend dabei - die meisten davon stehen als Schauspieler später selber auf der Bühne. Dann und wann ein kurzer Blick aufs Publikum, mehr Zeit ist nicht, denn wohlorganisiert eng getaktet kommen an jedem Aufführungstag hier dutzendweise Akteure, um ohne Wartezeit ihrer Bühnenidentität optisch noch ein bisschen näher zu rücken. Ganz ohne Standesdünkel bei Volk wie Adel und schon garnicht beim Team. Selbst das "Agnes"-Makeup ist nicht immer Chefinnensache. Die herzogliche schwarze Mähne bringt Anna-Lena Kallmünzer mit dem Lockenstab routiniert in Form. "Bei uns gibt es keine Eifersüchteleien", sagt Barbara Hubrig.

Jetzt weiterlesen mit

  • alle Artikel auf idowa.de in voller Länge und deutlich weniger Werbung
  • als Abonnent unterstützen Sie Journalismus in Ihrer Region
  • einen Monat für 0,99 Euro testen, danach 9,90 Euro im Monat

0 Kommentare:


Bitte melden Sie sich an!

Melden Sie sich an, um kommentieren zu können.

Anmelden