Zu schnell unterwegs

18-Jähriger baut im Kreis Passau Unfall nach bestandener Führerscheinprüfung


sized

Kurz nach der Prüfung baute der 18-Jährige seinen ersten Unfall. (Symbolbild)

Von dpa

Ein 18-Jähriger hat in Vilshofen an der Donau (Landkreis Passau) nach Bestehen der Führerscheinprüfung einen Unfall gebaut. Der Fahranfänger war nach seinem Prüfungserfolg mit dem Auto unterwegs und unterschätzte in einer 90-Grad-Kurve seine Geschwindigkeit, wie die Polizei mitteilte. Laut Zeugenaussagen fuhr er in einer 30er-Zone deutlich zu schnell.

Er kam nach links von der Straße ab, touchierte einen Gartenzaun, fuhr dann gegen eine große Papiertonne und kam schließlich nach 100 Metern zum Stehen. Durch den Unfall entstand ein Schaden von rund 3.000 Euro. Die Polizei nahm gegen den 18-Jährigen Ermittlungen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs auf.