Logistikzentrum-Bau

Familie Riedel setzt letzte Hoffnung auf die Lokalpolitik

Familie Riedel, die seit mehr als 100 Jahren über Generationen hinweg inmitten von Feldern im Landkreis Kelheim lebt, soll in ihrer direkten Nachbarschaft ein großes Logistikzentrum von Amazon hingesetzt bekommen.


Links der Riedel-Hof, unmittelbar dahinter der Hopfenbach, in der Mitte im Hintergrund das für Amazon gedachte Areal, auf dem eine Halle mit 66 000 Quadratmeter Fläche und einer Höhe von 24 Meter entstehen soll.

Links der Riedel-Hof, unmittelbar dahinter der Hopfenbach, in der Mitte im Hintergrund das für Amazon gedachte Areal, auf dem eine Halle mit 66 000 Quadratmeter Fläche und einer Höhe von 24 Meter entstehen soll.

Von Redaktion Hallertau

Die Familie Riedel lebt seit über 100 Jahren und mittlerweile in der vierten Generation auf einem ruhigen, intakten Fleckchen Natur mitten im Landkreis Kelheim. "Es ist eine Gegend, die für viele naturverbundene Bewohner der angrenzenden Gemeinden Bachl, Schambach, Offenstetten, Einmuß oder Großmuß in unserer hektischen Zeit als eine Art Naherholungsgebiet genossen wird", sagen die Riedels, die nun um diese Idylle fürchten, sollte sich der Online-Shopping-Riese Amazon mit seinem Logistikzentrum in ihrer direkten Nachbarschaft ansiedeln.

Jetzt weiterlesen mit

  • alle Artikel auf idowa.de in voller Länge und deutlich weniger Werbung
  • als Abonnent unterstützen Sie Journalismus in Ihrer Region
  • einen Monat für 0,99 Euro testen, danach 9,90 Euro im Monat