Täter unbekannt

Vor 60 Jahren wurde in Landshut der Taxifahrer Karl Bise getötet

Am 9. Juli 1964 kauft Karl Bise gegen 13 Uhr an einem Kiosk Zigaretten und setzt sich in sein Taxi mit der Nummer 31. Mit einem Kunden fährt er weg. Wenig später ist er tot. Über einen Landshuter "Cold Case".


Karl Bise wurde zunächst als "abgängig" gemeldet. Zwei Tage später fand man die Leiche des 33-Jährigen.

Karl Bise wurde zunächst als "abgängig" gemeldet. Zwei Tage später fand man die Leiche des 33-Jährigen.

Am 9. Juli ist der Mord an einem Landshuter Taxifahrer genau 60 Jahre her. Doch wer den damals 33-jährigen Familienvater auf dem Gewissen hat, ist nach wie vor ungeklärt. An jenem Donnerstag hatte Karl Bise gegen 13 Uhr am Kiosk Unter den Bögen gerade Zigaretten gekauft, bevor er sich wieder in sein Taxi setzte. Der schwarze Ford M17 parkte vor der Martinskirche. Dahinter stand das Taxi eines Kollegen, der sah, dass auf Bises Fahrzeug ein Kunde zuging.

Jetzt weiterlesen mit

  • alle Artikel auf idowa.de in voller Länge und deutlich weniger Werbung
  • als Abonnent unterstützen Sie Journalismus in Ihrer Region
  • einen Monat für 0,99 Euro testen, danach 9,90 Euro im Monat